Es ist Zeit für die Wickelwende. Stoffwindeln.

Heute achten viele Eltern auf gesunde, ökologische Materialien bei Babybekleidung, denn kaum ein industrielles Produkt lassen sie näher an ihre Kinder heran. Auch Windeln werden meist länger als 3 Jahre, 24 Stunden am Tag direkt auf der Haut getragen, oft ohne dass die Unbedenklichkeit der Inhaltsstoffe nachgewiesen ist und vor der Verwendung von den Eltern ernsthaft hinterfragt wird.

Vielleicht liegt es am heutigen Komsumverhalten, vielleicht an der Fülle von Informationen, mit denen sich frisch gebackene Eltern heute auseinandersetzen müssen, sicherlich aber liegt es auch an der dominanten Art und Weise der Werbung der meisten Einwegw­indelhersteller.

Wer erinnert sich nicht, bereits in der Geburtskli­nik bekommt die frisch gebackene Erstgebärende ein hübsches Begrüßungpaket mit süßen kleinen Windeln, Feuchttüchern und diversen Pflegeprodukten – ungefragt. Später suggeriert einem die allgegenwär­tige Reklame die Vorteile der Einwegwindel. Selbst das ökologische Register wird bisweilen gezogen.

Was der Kunde dabei aber nicht erfährt sind Informationen über Inhaltsstoffe, Zusammensetzung und Umweltverträglichkeit. Denn eine verbrauchergerechte einheitliche Kennzeichnungspflicht, wie bei Textilien, gibt es nicht. Doch eine Einwegwindel besteht gerade nicht nur aus Zellstoff. Die Inhaltsstoffe reichen von Paraffinen/ Erdölprodukte über Polymersalze (Superabsorber) bis hin zu optischen Aufhellern, je nach Marke.

Klar, dass Wegwerfwindeln viel Müll bedeuten, weiß man spätestens nach den ersten Monaten des Wickelwahnsinns, verbraucht doch ein Säugling am Anfang durchaus bis zu 10 Windelhosen pro Tag. Die meisten von uns haben aber keine Ahnung über die wirkliche Menge an Windelmüll und dessen Folgen.


ZAHLEN ZUM NACHDENKEN:

  • 450 Jahre biologische Zersetzungszeit von Wegwerfwindeln*

DAS BEDEUTET DEUTSCHLANDWEIT:

  • 2.1 Millionen Wickelkinder in Deutschland (0-3 Jahre)**
  • 6.000 Stk Wegwerfwindeln mehr als 5.000 Liter Restmüll pro Kind

BEI EINER DURCHSCHNITTLICHEN WICKELZEIT VON 3 JAHREN

  • 10,2 Millionen Stk. / 9 Millionen Liter Wegwerfwindelmüll pro Tag
  • 3,75 Milliarden Stk. / 3,2 Milliarden Liter Wegwerfwindelmüll pro Jahr
  • 1.800 km Stau von Müllwagen*** voll mit Wegwerfwindeln von Berlin nach Barcelona pro Jahr

Sicher ist, mit stoffbasiertem Wickeln können riesige Müllberge verhindert werden. Jährlich entsteht in Deutschland unvorstellbar viel Windelmüll, der nicht biologisch abbaubar ist und umweltschädliche Rückstände bei der Verbrennung hinterlässt. Man stelle sich einen Stau von Mülllastern von Berlin bis nach Barcelona vor und denke daran, was das für die Zukunft unserer Kinder bedeutet.

Mit Foxy Baby® verändert sich Ihre Welt.

Machen Sie mit bei der Wickelwende!

Denn Wegwerfen können wir uns nicht mehr leisten.

Wegwerfwindeln pro Kind 5000 Liter Restmüll


 

*http://www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/verottet-plastik-gar-nicht-nur-sehr-langsam

**http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1351/umfrage/altersstruktur-der-bevoelkerung-deutschlands, © Statista 2015

***5,5 m Länge eines durchschnittlichen Müllwagens mit 7,5 t