Richtig gut wickeln! So funktioniert's mit Foxies:

Stoffwindeln richtig anlegen

Experten empfehlen unabhängig von der Wickelmethode Säuglinge und Kleinkinder tagsüber regelmäßig alle 2 bis 4 Stunden zu wickeln und darüber hinaus bei zusätzlichem Bedarf auch häufiger. Das entspricht dem normalen Tagesablauf von Kindern. Man sollte sein Baby immer zu den Mahlzeiten wickeln, auch in der Nacht, da die Verdauungsfunktionen angeregt werden. Vor dem Verlassen des Hauses und vor den Ruhezeiten wird immer frisch gewindelt, genauso wie man später ohne Windel zu dieser Zeit auf die Toilette geht. Nur frische, saubere Windeln garantieren einen gesunden Windelpo.

Wer beim Wickeln sparen möchte, sollte nicht die Anzahl der Windeln verringern.





Beim Foxy Baby ® Stoffwindel System wechselt man einfach zu den normalen Wickelintervallen die Windeleinlagen. Je nach Bedarf und Tageszeit wird meistens nur eine unserer patentierten Tandem-Einlagen in die Foxy Baby® Windelhose mit dem fest integrierten Nässeschutz einlegt. Diese kann mit einer Extra-Einlage einfach verstärkt werden. Die Saugzone der Tandem-Einlage lässt sich z.B. bei Jungen einfach nach vorn verlagern. Das Windelvlies über den Einlagen schützt die Wäsche zusätzlich. Die Überhose kann man mehrmals hintereinander verwenden. Ein volles Windelvlies wird am saubersten in der Toilette entsorgt. Zur Reinigung des Kindes empfehlen wir waschbare Feuchttücher oder einen Waschhandschuh zu verwenden. diese gibt es bei uns einzel und im Set. Bei Bedarf können Sie natürliche Babyseife oder ein naturreines Pflegeöl einsetzen.

> hier haben wir Videoanleitungen

> hier geht es zu unserer Schnellanleitung mit Grafiken oder zu einer ausfühlichen Bedienungsanleitung