Feuchttücher selber machen – Warum und Wie?

03.12.2020 14:30
 

Wenn du wissen möchtest, wie Du ganz einfach in ein paar Sekunden waschbare Feuchttücher mit den Foxy Baby Waschlappen und der Foxy Baby Kopf bis Fuß Naturseife herstellen kannst, dann springe hier nach unten im Text: Feuchttücher selber machen >

Wenn Du die Wahrheit über Einweg-Feuchttücher wissen möchtest, dann lies her weiter:

Viele der bekannten Einweg -Feuchttücher enthalten Duftstoffe, Feuchthalter (z.B. Glycerin), Pflegeöle auf Erdölbasis und auch Alkohol.  Alle Wegwerf-Feuchttücher enthalten Konservierungsstoffe, auch wenn die Verpackung oft den Anschein macht, sie seien nahezu 100 % in Wasser getränkt. Es gibt natürliche Konservierungsmittel, die aber im Grunde das Gleiche machen wie chemische Konservierungsmittel. Sie verhindern dass Keime und Bakterien entstehen. Warum genau dann auf den Verpackungen steht „ohne Konservierungsstoffe“ ist mir unverständlich, aber die deutsche EU-Kosmetikverordung (EU-Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 EU-KosmetikV) lässt den Herstellern diese Freiheit. Nur chemische Konservierungsstoffe müssen als solche gekennzeichnet werden. Fakt ist: ohne Konservierungsmittel, ob nun natürlich oder chemisch würden Einweg-Feuchttücher in ein paar wenigen Stunden nach dem öffnen verderben, schimmeln, stinken.

Natürliche Konservierungsstoffe kommen in manchen Pflanzen vor. Sie schützen damit ihre Früchte vor Fäulnis, indem sie bakterienhemmende Stoffe ausscheiden. Die menschliche Haut hat dafür aber eine Schutzschicht aus Mikroorganismen, das sind Bakteriensorten, die natürlich auch in Kontakt mit diesen Stoffen absterben. Also sollten keine Konservierungsstoffe auf die Haut gelangen.

Mit der milden Foxy Babyseife, eine Naturseife extra für zarte Babyhaut,  kannst du ganz einfach und schnell täglich frische Feuchttücher selber herstellen oder Dein Baby reinigen - und das wirklich frei von Konservierungsstoffen. Dazu müllfrei. Du kannst Dein Kind auch einfach mit den Foxy Baby Tüchern und Wasser  reinigen. Die Seife oder der Seiflappen kommt nur bei hartnäckigen Verschmutzungen zum Einsatz.

Wusstest Du das pro Baby meist mehr als 10.000 Feuchttücher* im Jahr weggeschmissen werden?

Das ist viel Müll, der vermeidbar ist und außerdem nicht die gesündeste Alternative. Außerdem landen viele Einweg-Feuchttücher in der Toilette. Dort richten Sie bei den Wasserwerken großen ökonomischen Schaden an. Gebrauchte Feuchttücher gehören in den Restmüll. Bei der Verbrennung entstehen neben CO2 auch giftige Gase.

Eine Packung Feuchttücher mit nur 60 Tüchern wiegt inklusive Verpackung 450 g. Nicht nur bei der Herstellung und der Verpackung von den Einweg- Feuchttüchern werden Rohstoffe und Energie verbraucht, sondern auch der Transport ist energieaufwendig. Pro Jahr werden damit 75 kg frische Feuchttücher und dann nochmal 75 kg Müll transportiert. Bei aktuelle 3 Millionen Wickelkindern deutschlandweit kommt man auf einen beachtlichen Müllberg von 225 Millionen Kilogramm Müll plus die Verkehrsverschmutzung für den Transport des Mülls und der Ware.

Zum Glück verwenden nicht alle Deutschen Eltern Feuchttücher zum Wegwerfen, aber es sind die große Mehrheit. Jedes Kind zählt um den Müllberg zu verkleinern und Rohstoffe einzusparen!

Biologisch abbaubare Wegwerf-Feuchttücher mit wenig Konservierungsmitteln natürlichen Zusatzstoffen kosten im Schnitt 3 EUR pro Packung mit 60 Tüchern. Damit kommt man im Jahr auf 500 EUR Ausgaben für Einweg-Feuchttücher

Aus was bestehen Einweg-Feuchttücher denn so genau? 

Die meisten Wegwerf-Feuchttücher bestehen aus Polyester, also es ist direkter Plastikmüll und verbraucht Erdöl. Es gibt Hersteller von Einweg-Feuchttüchern, die stellen Ihre Feuchttücher aus Bio-Baumwolle oder Viskose (Holzfasern) her und werben mit Umweltverträglichkeit, da die Tücher biologisch abbaubar sind. Aus der Viskose und Baumwolle, die nur einmal verwendet wird könnte man ebenso  gut Kleidung oder waschbare Feuchttücher bzw. Waschlappen herstellen. 60 Einweg-Feuchttücher aus Viskose wiegen z. B. 100 g. Aus 10.000 Stück könnte man also 16 kg Textilien herstellen. Vielleicht kannst Du damit Dir selbst die Frage beantworten, ob Einweg-Feuchttücher aus Baumwolle das Prädikat „Bio“ oder „umweltfreundlich“ verdienen. Aus meiner Sicht sind Einweg-Feuchttücher aus Viskose oder Baumwolle vielleicht umweltfreundlicher als Wegwerfartikel aus Kunststoff, aber die nachhaltigste Variante bleibt der waschbare Waschlappen!

Und Feuchttücher für unterwegs?

Einige Eltern verwenden zu Hause schon Wasser und Waschlappen. Aber unterwegs greifen viele doch zu Einwegprodukten. Das ist auch mal ok! Aber Achtung: Wenn Du Einweg-Feuchttücher mit natürlichen Konservierungsstoffen verwendest, dann musst Du darauf achten, dass eine Packung nach dem Öffnen im Schnitt nach 1 bis 3 Monaten verdirbt. Dann wirkt das Konservierungsmittel nicht mehr und die Tücher fangen zunächst unmerklich an zu verderben. Dabei bilden sich Bakterien, die nicht auf die Haut gelangen sollten. Meist landen dann die  halbe Packung Einwegtücher unbenutzt im Müll. Doppelt schade für die Umwelt und Deinen Geldbeutel. Ich spreche leider aus Erfahrung.

Tipp: Wasche die verdorbenen Feuchttücher und trockne sie. Du kannst sie zum Putzen verwenden.

Jeder von uns kennt den Anblick eines Kindes, dass ich sträubt, wenn die Eltern mit einem kalten Einweg-Feuchttuch an ihm rumwischen. Meist ist die Lotion sehr unangenehm. Sie brennt auf der Haut, riecht schlecht und bekommt man es auf die Lippen, ist es bitter und schrecklich. Hast Du Dich einmal gefragt, ob Du die Einweg-Feuchttücher selbst bei Dir verwenden würdest? Probier es doch mal aus. Viele Einweg-Feuchttücher hinterlassen auch auf der Haut in der Intimzone unangenehme Rückstände und verändern durch die Konservierungstoffe das schützende Klima der Schleimhäute. Es gibt Probierpackungen von Einweg-Feuchttüchern. Teste sie bei Dir im Gesicht und der Intimzone und entscheide dann, ob Du sie am Kind verwenden möchtest.

Ok! wir hoffen nun, dass wir Dich überzeugt haben, keine Einweg-Feuchttücher zu verwenden.

Waschbare Feuchttücher selber machen: so geht‘ s schnell und einfach, auch unterwegs.

Du brauchst:
- Foxy Baby waschbare Feuchttücher (unser Favorit: Teddyplüsch, das es pflegeleicht, fleckenfrei und weich ist) ca. 6 bis 24 Stück
- Foxy Baby Kopf bis Fuß Babyseife
- ein Gefäß mit Deckel, luftdicht verschließbar
- eine Schüssel, die kochenden Wasser aufnehmen kann ohne zu platzen
- optional Foxy Baby Wetbag zum aufbewahren der benutzen Tücher, wenn Du keinen Stoffwindeleimer hast
- optional ein Foxy-Baby Miniwetbag für unterwegs

Tipp: Optimaler Verbrauch der Foxy Kopf bis Fuß Babyseife – die Seifenstücke kannst Du vorab mit einem Messer halbieren oder vierteln. Benutze die kleinen Stücke nacheinander.

Methode 1 –  Pflegende Reinigungstücher vorbereiten 

Bereite jeden morgen Deine Feuchttücher selbst zu:

  1. Lass 1 l Wasser aufkochen
  2. Nimm ein sauberes hitzebeständiges Behälter mit 1,5 Fassungsvermögen und fülle das heiße, abgekochte Wasser hinein. Du kannst ihn auch später zum Aufbewahren der feuchten Seiflappen nehmen, wenn es einen Deckel hat, der luftdicht verschließt.
  3. Lege die Foxy Hand bis Kopf Babyseife ca. 30 Sekunden in das Wasser. Dabei werden jetzt die Öle aus Kokosöl, Sheabutter, Reiskeimöl und Waschsubstanzen aus der Seife gelöst. Sheabutter enthält ein Art Wundschutzmittel, dass die Heilung der Haut fördert.
  4. Nimm die Seife heraus und lege 6 bis10 Foxy Baby waschbare Feuchttücher in das Öl-Seifenwasser.
  5. Gieße das überschüssige Wasser ab und wringe die Tücher aus, so dass sie nicht mehr tropfnass sondern nur noch feucht sind.
  6. Lege die feuchten Tücher in ein Gefäß mit Deckel und verschließe es luftdicht. 
  7. Verbrauche die abgekühlten Lappen an einem Tag als Feuchttuch-Ersatz für den Windelbreich, Schokoschnuten oder Matschefinger. 
  8. Immer mit feuchtem, seifenfreien Tuch nachwischen. 

WICHTIG:
Mache täglich neue Feuchttücher mit trockenen, sauberen Lappen. Die unbenutzten Seiflappen vom Vortag spüle bitte mit heißen Wasser aus und lass sie vollständig durchtrocknen. Du kannst sie dann wieder zum Herstellen von waschbaren Fruchttüchern verwenden.

TIPP: Du kannst die feuchten Seifenlappen und angefeuchtete Tücher zum Nachwischen auch in einem Foxy Baby Miniwetbag aufbewahren. Sie sind luftdicht verschlossen und tropffrei. Mit praktischen Aufhänger. Der Foxy Baby TRIP hat 3 Fächer, ideal zum getrennten Aufbewahren von Seifenlappen, feuchten Tüchern zum Nachwischen und ein Fach für trockene Lappen. 

...unterwegs?

Nimm die feuchten Seifenlappen, angefeuchtete Tücher zum Nachwischen und trockene Tücher in den praktischen Foxy Baby Wetbags mit und alles und jeder wird auch unterwegs umweltfreundlich abgewischt! Spüle unbenutzte Tücher einmal täglich zusammen aus und lasse sie vollständig durchtrocknen oder gebe sie direkt mit der Windel- oder Hygienewäsche in die Waschmaschine! 

Mit den Foxy Baby Miniwetbags kannst Du ganz einfach feuchte und trockene waschbare Tücher unterwegs mitnehmen. Probier‘ s doch aus? Außerdem sind die Foxy Baby Feuchttücher aus Teddyplüsch so weich, dass jedes Kind es liebt damit Finger, Schnute oder Po feucht abgewischt zu bekommen. Sie bleiben dauerhaft fleckenfrei und wunderbar weich, auch ohne Wäschtrockner.

Methode 2 – Oldschool Waschlappen und Wasser

Hast Du Wasser am Wickeltisch, kannst Du natürlich Deine Waschlappen direkt beim wickeln anfeuchten. Für die Katzenwäsche reibe die Seife ein paarmal über einen feuchten Seifenlappen und wasche das Baby von Kopf bis Fuß. Augen und Mund auslassen. Mit klarem Wasser die Haut abspülen oder mit einem seifenfreien, feuchten Lappen nachwischen.

Guter Rat: Wann immer möglich, würde ich die Seife weglassen. Pippi ist wasserlöslich und lässt sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Einmal täglich wird das Baby gründlich von Kopf bis Fuß gereinigt. 

Weitere Tipps zur Babypflege:

> DIY Badezusatz
> Haarewäsche

DIY Badezusatz aus Foxy Babyseife
Lass Dir oder Deinem Baby eine Wanne ein und lege die Foxy Kopf bis Fuße Babyseife ca. 1 bis 2 min in das Badewasser. Die Öle und Verunreinigungssubstanzen werden an das Wasser abgegeben. Das Wasser wird durch die Seife mild reinigend und wirkt pflegend. Nach dem Baden kurz mit klarem Wasser den Körper abduschen oder mit einem feuchten Lappen abwischen.

Haarewäsche mit der Foxy Babyseife
Reibe mit der Seife ca. 10 Sekunden über das feuchte Haar bis es schäumt. Verteile den Schaum über das gesamte Haar. 
Spüle den Schaum mit klarem Wasser aus. 

Tipp: Für Kopf- und Körperhaar für Groß und Klein geeignet.


*https://mominformed.com/how-many-wipes-and-diapers-does-a-baby-use-per-month-and-year/


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.